Buchtipps

Von Britta Maschek Was tun, wenn sich die Liebe aus einer langen Ehe/ Partnerschaft verabschiedet? Rahel und Peter haben eigentlich eine gute Ehe, eine erfolgreiche Partnerschaft, sie schätzen und ehren sich, haben zwei Kinder groß gezogen, haben ihre Gespräche und Diskussionen genossen, waren auch körperlich einander immer zugewandt. Nun…
von Martha Auch dieses Buch durfte ich dank Buecherinkleinborstel schon vorab lesen und heute könnt Ihr lesen, wie meine Meinung dazu ist:   Dilah ist ein kleiner Polarfuchs und lebt mit seinen Eltern in einer Höhle in der Arktis. Er ist glücklich und sorglos, aber immer wieder schleicht er sich weg, um die Menschen zu beobachten, die…
von Rina Schölzel Wow, Wow, Wow! Ein fantastisches Buch! Louise Erdrich erzählt, abgewandelt und bestückt mit tollen, fiktiven Figuren, die Geschichte, wie ihr Großvater gegen die Auflösung seines Indianerstammes in den 1950er Jahren kämpfte. Erdrich selbst ist in einem Reservat aufgewachsen, hat aber auch deutsche Wurzeln. Die Chippewa,…
von Martha Stöckmann Jede dieser Geschichten geht natürlich ums gleiche Thema, aber doch sind alle unterschiedlich und haben etwas Besonderes, was die anderen nicht haben. Die erste verbindet Romantisches mit Phantasy. Geschichte zwei zeigt, was passieren kann, wenn sich Freundschaft und Liebe in die Quere kommen. Bei Geschichte drei finde ich…
von Rina Schölzel Lilach lebt mit ihrer Familie, Mann Michael und Sohn Adam, gut situiert in Kalifornien. Von den israelischen Wurzeln ist bei Adam nicht mehr sehr viel zu spüren, er ist mehr Amerikaner als Israeli. Nach einem Amoklauf in einer Synagoge beginnt er jedoch einen Selbstverteidigungskurs, der sein Leben verändern wird. Geleitet…
von Steffi Becker Ein Buch über den Sommer, aber nicht nur in seiner hellen, warmen, leuchtenden, fröhlichen Form, sondern mit dunklen Untertönen und einer bedrohlichen Atmosphäre, die von den sommerlichen Farben nicht überdeckt werden kann. Teresa erinnert sich zurück und nähert sich damit vorsichtig der Geschichte ihrer Familie, ihres…
von Steffi Becker Alter weißer Mann – was nun? So könnte man den neuen Roman von Johanna Adorján ganz kurz zusammenfassen. Denn Hans Benedek, Zeit seines Lebens gefragter Feuilleton-Redakteur bei der „Zeitung“, weiß wirklich nicht mehr weiter. Er ist es gewohnt, dass man seine Texte für relevant hält und alle ihm zuhören, wenn er etwas zu sagen…
von Steffi Becker Viele Stadtmenschen träumen vom Leben auf dem Land. Man hofft, dort die Dinge zu finden, die man in der Stadt vermisst: Ruhe, echte, unverfälschte Natur, Abwesenheit von Hektik und Stress. Doch was haben die Vorstellungen der Städter mit der Wirklichkeit zu tun? Wer sich für feine und detaillierte Naturbeschreibungen…
 von Britta Maschek Durch dieses Buch habe ich endlich die üppigen, fast schon verschwenderischen Bilder von Frida Kahlo verstanden. Denn diese Romanbiografie ist so geschrieben, als würde man in einer Ausstellung stehen und sich nach und nach, die Bilder ansehen, die einen manchmal anbrüllen, dessen Farben einen entgegenbringen. In…
von Steffi Becker Sonia und Bea sind Freundinnen seit ihrer Kindheit in einer deutschen Kleinstadt. Sie sind jung, um die dreißig, und haben doch schon sehr viel gemeinsam erlebt: Ungerechtigkeiten von Lehrern in der Schule, aufregende Parties, Reisen. Sie sind zusammen erwachsen geworden und haben vieles geteilt, auch ihre Gedanken darüber,…

Seiten