Fipp, Vanessa und die Koofmichs von Burkhard Spinnen

Besonderer Lesetipp von Martha.  Liebe Kundinnen und liebe Kunden, an dieser Stelle dürfen unsere Testleser*innen ihre Buchrezensionen veröffentlichen. Wir beginnen mit Martha, die eine tolle Buchbesprechung geschrieben hat. Viel Spaß beim Schmökern!

Alles begann an einem Freitagnachmittag im Mai….“ Stell Dir mal vor Du machst mit Deinen Eltern übers Wochenende einen Ausflug nach Berlin und ihr sitzt gemütlich im grünen Gras vor dem Reichstag als ein Ufo landet. Ja, ein Ufo! Das erste Mal in der Weltgeschichte! Der eindeutige Beweis und die Antwort auf die Frage, „Es könnte doch sein, dass…?!“, die wir uns sicher alle schon einmal gestellt haben. Da ist ein riesiges Chaos natürlich vorprogrammiert! Die Leute glotzen vor dem Ufo, vor dem Fernseher und auch der Kanzler und seine Leute sitzen im Regierungsbunker und glotzen auf ihre Sonderaufnahme. Doch keiner weiß so recht was er tun soll und alle haben eine andere Meinung. Doch was stellt man sich vor wenn man an Aliens oder andere außerirdische Wesen denkt? Kleine grüne Männchen? Große schleimige Riesen? Eher in diese Richtung… doch wer hätte gedacht dass, als die Bewohner des Ufos endlich aussteigen, sie aussehen wie normale Menschen? Und was passiert jetzt? Man könnte denken es bricht ein Krieg aus. Man könnte denken es würde ein intergalaktischer Vertrag abgeschlossen. Oder irgendetwas anderes Außergewöhnliches… Aber nein, die „Koofmichs“, wie die Außerirdischen bald heißen, gehen einkaufen! Was mit Parfüms, Delikatessen, Gartenmöbeln und Computern anfängt endet mit Luxusautos, Kampfhubschraubern und Raketen. Doch das wird nicht etwa langweilig – Nein! – denn zwei junge und äußerst kluge und gewitzte Köpfe, Fipp West und Vanessa Patzek, mischen die Bude auf und haben einen verrückten Plan, der mit noch viel unglaublicheren Entdeckungen endet…

Burkhard Spinnen hat einen sehr besonderen Schreibstil. Er benutzt „moderne“ Ausdrücke wie „WhatsApp, Instagram, Follower, Aktien und Likes“. Andererseits schreibt er auch in einer etwas altmodischen Sprache, dies aber sehr elegant und schön. Das Buch spielt in der Zukunft, ich nehme an vielleicht im Jahr 2050. Trotzdem merkt man an manchen Stellen dieses „typisch berlinerische“ wie man es auch aus Filmen kennt und liebt. Das sind ziemliche Kontraste, die aber sehr gut verpackt sind und zusammen etwas sehr Interessantes ergeben. „Fipp, Vanessa und die Koofmichs“ besteht hauptsächlich aus kurzen Kapiteln, was noch mehr zur Spannung beiträgt und das Buch packend macht. Oft konnte ich gar nicht aufhören zu lesen. Man merkt dass der Autor viel Fantasie hat und an vielen Stellen ist der Roman wirklich sehr lustig. Besonders gut hat mir gefallen, dass mal andere Perspektiven geschildert wurden. So liest man z.B. nicht so oft über die Arbeit der Regierung, Hausmeister oder Semiotiker (wer nicht weiß was das ist kann im Buch nachlesen ;-) und persönliche Kanzlerassistenten. Es sind liebenswerte, menschliche Figuren bei denen man schon nach der ersten Seite meint diese sein ganzes Leben zu kennen. An manchen Stellen ist man auch ärgerlich auf die Aliens, weil man es kaum aushält dass nichts passiert, aber dann kommen immer wieder überraschende Wendungen.

Fazit: Ich kann das Buch wirklich empfehlen, es ist auf jeden Fall lesenswert!

Spinnen, Burkhard
Schöffling & Co. Verlagsbuchhandlung
ISBN/EAN: 9783895615139
18,00 € (inkl. MwSt.)