Alles was du fürchtest von Peter Swanson

Man kann es so sagen: Die Hauptfigur Kate Priddy zieht
Psychopathen an wie ein Magnet, was ihr nicht wirklich gut
bekommt...
Kate hatte es nie leicht in ihrem Leben und auch gerade jetzt
nicht, denn ein vor vielen Jahren stattgefundenes Ereignis
bereitet ihr noch immer Panikattacken, beeinflusst ihr ganzes
Leben.
Durch diese Attacken ist sie immer noch unglaublich abhängig von
ihren Eltern. Um so verwunderlicher ist es dann, dass sie einem
Wohnungstausch mit ihrem Cousin Corbin zustimmt.
Und der ist nicht ohne, denn Corbin wohnt in Boston, Kate in
London. Corbin hat nun geschäftlich in London zu tun und fragt
Kate, ob sie nicht für ein halbes Jahr mit ihm tauschen
möchte/kann. Kate sieht dies als Chance, ihrem Leben eine
andere Wendung zu geben, alles hinter sich zu lassen.
Nun, wir lesen hier keinen Liebesroman und schon am Ankunftstag
stellt Kate fest, dass die Frau aus der Nachbarswohnung gerade
eben ermordet worden ist.
Schnell teilt sie dies ihrem Cousin per SMS mit, doch dieser
behauptet, die junge, hübsche Frau kaum gekannt zu haben. Doch
warum hat er dann einen Schlüssel für ihre Wohnung?
Kate zieht in die Wohnung, doch es passieren in dieser Wohnung
Dinge, die sie sich kaum erklären kann. Wie kommt es, dass
ständig die Nachbarskatze in der Wohnung ist, wie ist diese herein
gekommen. (Also ich kann Ihnen sagen, ich wäre schon lange
wieder abgereist)
Sie malt auch sehr gerne und irgendjemand verändert ihre Bilder
auf dem Zeichenblock. Wie kann das sein? Na, wären Sie
geblieben?
Dann lässt sich Kate auch noch mit dem sehr merkwürdigen
Nachbarn Alan ein. Und ich frage Sie: Kann so etwas gut gehen?
So, ein kurzes Fazit: sehr spannend, nichts für Weicheier, ich trau
keiner Katze mehr über den Weg und...ein bisschen blutig.
Ich sag mal. 4 von 5 Blutstropfen

Swanson, Peter
Blanvalet Taschenbuch Verlag
ISBN/EAN: 9783734105432
15,00 € (inkl. MwSt.)
Kategorie:
Krimi