Joachim B. Schmidt: Kalmann

von Rina Schölzel

Willkommen auf Island, hoch oben in der Nähe des Polarkreises, im kleinen Dorf Raufarhöfn (sprich: Reuwarhöb), das langsam ausstirbt. Kalmann Odinnsson lebt hier. Kalmann, der Dorftrottel vom Ende der Welt. Was nicht mit ihm stimmt, weiß man nicht. Macht aber nichts. Kein Grund zur Sorge. Sein Leben füllt er mit der Jagd auf dem Land und zu Wasser – z.B. dem Fangen von Gröndlandhaien und der Zubereitung des zweitbesten Gammelhais der Welt. Er ist ein simpler, grundguter Typ mit Aggressionsproblem, der meistens mit Cowboyhut, Sheriffstern und Mauser-Pistole rumläuft. Er händelt die Dinge auf seine Weise, meistens gemächlich. Leider stolpert ausgrechnet er auf einem seiner Streifzüge in eine rießige Blutlache. Das ruft die echte Polizei auf den Plan und Kalmann wird ungewollt ständig in die Ermittlungen reingezogen.

Ich möchte Ihnen diese Story gerne als Krimi ans Herz legen, als cozy crime, in dem man sich pudewlohl fühlt. Denn um einen richtigen Kriminalfall handelt es sich (der örtliche Hotelmagnat ist verschwunden, im Meer verstecken sich mit Drogen gefüllte Fässer.. ganz schön was los!) und sympathisch sind einem die Isländer und ihre Insel auch. Kalmann selbst erzählt die Geschichte und so wird der Leser immer wieder auch mit seinen Lebensweisheiten beschenkt. Simpel, aber wahr. Schön ist auch, dass die Insel selbst, das Wetter, die Flora, das Meer, die Tiere eine immer präsente Rolle spielen. So ist man einfach voll drin und hat richtig Lust auf Island. „Korrektomundo“ würde Kalmann jetzt sagen.

Raufarhöfn hatte gute Zeiten als der Hering sich noch vor seiner Küste tummelte. Jetzt ist der Hering weg und auch das Geld und bald auch die Leute. Schön ist es da aber und Urlaub machen kann man dort. Joachim B. Schmidt wünscht sich, dass durch seinen Roman vielleicht nun mehr von uns Lust auf dieses besondere Fleckchen Erde haben. Also mir geht es jetzt zumindest so!

Schmidt, Joachim B
Diogenes Verlag AG
ISBN/EAN: 9783257071382
22,00 € (inkl. MwSt.)