Ayelet Gundar-Goshen: Wo der Wolf lauert

von Rina Schölzel

Lilach lebt mit ihrer Familie, Mann Michael und Sohn Adam, gut situiert in Kalifornien. Von den israelischen Wurzeln ist bei Adam nicht mehr sehr viel zu spüren, er ist mehr Amerikaner als Israeli. Nach einem Amoklauf in einer Synagoge beginnt er jedoch einen Selbstverteidigungskurs, der sein Leben verändern wird. Geleitet wird dieser Kurs von Uri, einem Ex-Mossadnik mit einer wahnsinnigen Ausstrahlung. Er ist ruhig, charismatisch, zugewandt und unangefochten autoritär – alle lieben ihn. Auch Lilachs Vorbehalte gegen ihn schwinden zunehmend, denn nachdem ein schwarzer Junge auf einer Party gestorben ist und Adam verdächtigt wird, bildet Uri das stützende Rückgrat der Familie. Das gesamte Buch über steht der Verdacht gegen Adam im Raum und Lilach kämpft wie eine Löwin für ihren Sohn, fragt sich aber gleichzeitig, ob er es getan haben könnte. Eine ungemein rasante Geschichte entfaltet sich, schon nach dem zweiten Kapitel las ich wie im Rausch. Lilach tastet sich durch ein Minenfeld aus Loyalität, Mutterliebe, Verdachtsmomenten, Privatsphärenschutz und einem immer drängenderen Gefühl von Kontrollverlust. Die Autorin bannt einen mit Überraschungen und Wendungen und bleibt dabei einfühlsam und vor allem authentisch in ihren Charakteren. Rundum gelungen und sowohl für Roman- als auch Krimileser:innen eine Empfehlung!

Gundar-Goshen, Ayelet
Kein & Aber AG
ISBN/EAN: 9783036958491
25,00 € (inkl. MwSt.)