Der Gesang der Flusskrebse von Delia Owens

Kya Clark wird von den Dorfbewohnern "das Marschmädchen" genannt. Ihre Mutter hat die Familie früh verlassen und auch der Vater kehrt eines Tages von seinen Zechtouren nicht mehr zurück. So bleibt Kya schon als Kind sich selbst überlassen.

Allein lebt sie in einer kleinen Hütte in den Salzwiesen vor dem Küstenort Barkley Cove, North Carolina. Als man sie in die Schule bringen will, versteckt sie sich vor den staatlichen Fürsorgern im Marschland und bald schon interessiert sich niemand mehr für sie. Kyra lebt von dem, was sie in der Natur findet, sie verbringt ihre Zeit mit dem Beobachten der Tier- und Pflanzenwelt, mit Menschen kommt sie kaum in Kontakt. Erst spät beginnt sie, anderen Menschen zu vertrauen. Sie geht eine Beziehung ein zu einem jungen Mann aus Barkley Cove. Als dieser, lange nach ihrer Trennung, tot aufgefunden wird, ist für die meisten Dorfbewohner klar, dass Kyra, "das Marschmädchen", ihn umgebracht hat.

"Der Gesang der Flusskrebse" ist der erste Roman von Delia Owens, die eigentlich Biologin mit dem Schwerpunkt Zoologie ist. Das merkt man dem Buch an, denn sie beschreibt beispielsweise einzelne Palmen- oder Vogelarten wie auch die Marschlandschaft wunderbar genau und mit großer Liebe zu den Details. Parallel dazu verfolgt man Kyras einsamen Überlebenskampf gespannt mit und natürlich auch den Kriminalfall, der als Rahmenhandlung des Romans von zwei Dorfpolizisten gelöst werden soll.

Eine spannende Geschichte, in die man herrlich eintauchen kann, mit durchaus überraschenden Wendungen!

Owens, Delia
hanserblau
ISBN/EAN: 9783446264199
22,00 € (inkl. MwSt.)
Kategorie:
Roman