Der Marianengraben von Jasmin Schreiber

von Britta Maschek

Ein Buch, wie eine späte tiefe Liebe.
Dieses Buch lag nun schon länger bei mir und ich bin so ein bisschen drum herum geschlichen.
Viele Kund*innen erzählten mir, dass sie tolle Rezensionen gehört und gelesen hätten, die die es
dann gelesen haben, versuchten mich zu überreden, es auch zu lesen.
Und ich gebe zu, ich hatte, bis ich das Buch gestern Abend in die Hand nahm, gar keine Ahnung,
worum es ging.
Doch 6 Stunden später wusste ich es nicht nur, ich hatte es durchgelesen.
Die wunderbar heitere und leichte Geschichte einer tiefen Depression und Trauer.
Die Protagonistin Paula braucht nicht viel zum Leben, eine kleine Wohnung, Essen und ihren
kleinen Bruder Tim, den sie mehr liebt als alles anderes, trotz des großen Altersunterschiedes, der
zwischen ihnen herrscht. Denn Paula ist erwachsen und studiert Zoologie, während Tim gerade erst
einmal 10 Jahre ist, als das unfassbare geschieht und er bei einem Badeunfall stirbt.
Paula fällt in schwere Depressionen und auf ihrem Weg zurück ins Leben lernt sie auf dem Friedhof
den Rentner Helmut kennen, der gerade die Urne seiner Helga ausgräbt, die er in die Berge bringen
will.
Die beiden grundverschiedenen Menschen begeben sich zusammen auch eine Roadtrip, auf dem sie
sich ihrer Trauer stellen.
Die Autorin schafft eine Leichtigkeit, sodass man zwischen Lachen, Schmunzeln, doch auch
manchmal den Rotz der Rührung abwischt.
Danke für dieses grandiose Buch!
 

Schreiber, Jasmin
Eichborn
ISBN/EAN: 9783847900429
20,00 € (inkl. MwSt.)