Der Sprung von Simone Lappert

Verschlungene Schicksalslinien
Eines Morgens steht eine junge Frau am Rande eines Daches. Es ist die
Gärtnerin Manu.
Unverzüglich und verständlicherweise wird die Feuerwehr und Polizei
gerufen, denn alle gehen hier von einem Suizidversuch aus.
Ein Sprungtuch wird ausgebreitet, die Polizei dringt in die
darunterliegende Wohnung ein, um mit der jungen Frau zu sprechen,
Kontakt zu ihr aufzunehmen.
Die Anwohner des Hauses müssen dieses verlassen.
Am Fuße des Geschehens versammeln sich viele Passanten, von denen
der Leser einige kennen lernt.
Wir sehen die Lust am Unglück anderer, lernen aber auch das Glück
und Unglück des Einzelnen kennen.
Unten stehen die Schaulustigen und fragen sich, wer ist die Person auf
dem Dach und warum steht sie dort?
Einige machen sich lustig, einige haben Angst, einige werden traurig.
Und wir folgen den Gedanken dieser Personen und erfahren, wer sie
sind.
Der Sprung ist ein wirklich guter Roman, der mich noch lange berührt
und beschäftigt hat, auch oder vielleicht gerade durch die nüchterne
Schreibweise.
Definitiv ein Lieblingsbuch!

Lappert, Simone
Diogenes Verlag AG
ISBN/EAN: 9783257070743
22,00 € (inkl. MwSt.)
Kategorie:
Roman