Die Königin von Lankwitz von Max Urlacher

Lankwitz ist ein Bezirk von Berlin, und wenn ein Lankwitzer was richtig Großes erreichen will, dann zieht er ganz schnell dort weg. Lankwitz liegt nahe am Gefängnis und da beginnt auch unsere Geschichte. Bea hat 9 Monate bekommen, weil ihr Kollege und Freund – Steuerfachangestellter – Mandanten betrogen und es ihr in die Schuhe geschoben hat. Das Gute daran ist aber, sie hat Irene im Gefängnis kennengelernt. Irene muss ein bisschen länger sitzen. Sie hat 8 Jahre gekriegt, weil sie ihren Mann umgefahren hat. Der Richter war einfach nicht davon zu überzeugen, dass es ein Versehen war….

Nun ist ihre Zeit um, sie werden entlassen und müssen sich überlegen, wovon sie denn leben wollen. Beide sind Anfang 50, in ihren alten Beruf können sie nicht mehr. Da kommt ihnen eine geniale Idee. Bea kann gut mit Menschen, Kontakte knüpfen und einfühlsam sein und Irene macht das, was sie am besten kann…. Autofahren.

Die beiden gründen eine Agentur, die solventen Kundinnen hilft, ihre Rachegelüste auszuleben. Also räumen Bea und Irene auf Wunsch ihrer Klientinnen lieblose Ehemänner, fiese Chefs und lästige Rivalen aus dem Weg. Dabei stehen sie immer auf der guten Seite. Trotzdem kann das nicht lange gutgehen….

Ein wirklich unterhaltsamer Krimi, der sehr lebendig die Fantasie anregt! Klein Borstel aufgepasst – nicht zur Nachahmung empfohlen!!

 

Urlacher, Max
Ullstein Buchverlage GmbH
ISBN/EAN: 9783548290195
10,00 € (inkl. MwSt.)
Kategorie:
Roman