Die Villa an der Elbchaussee von Lena Johannson

 Spannender Einstieg in eine neue Reihe

Hamburg 1919. Die 17jährige Frieda Hannemann kommt aus einer sehr angesehenen Hamburger Kaufmannsfamilie. Ihr Vater betreibt in der Speicherstadt ein ehemals erfolgreiches Kontor für Kakao und dies ist der Ort, am dem sich Frieda, neben der Schokoladenküche am liebsten aufhält.

Doch kurz nach dem ersten Weltkrieg ist die wirtschaftliche Lage des Unternehmens alles andere als rosig. Hinzu kommt, dass Hans Hannemann, Friedas Bruder als gebrochener Mann aus dem Krieg heimkeht und wohl nicht die Firmenfolge wird antreten können.

Friedas Idee eine Schokoladenmanufaktur zu eröffnen schlagt nicht wie erhofft ein. Auch von dieser Seite gibt es keine finanzielle Rettung. Nun kommt ihr Vater auf die Idee, sie mit dem wohlhabenden Sohn eines befreundeten Handelspartner zu verheiraten, um den Fortbestand des Unternehmens zu sichern. Doch Frieda wil dies nicht, sie liebt einen anderen.

Es muss also schnell ein Plan her, um die Firma zu retten ohne ihre Liebe zu verraten.

Dieser sehr realistische Roman ist tatsächlich nach dem Vorbild eines Hamburger Kontors geschrieben. Emotionsgeladen beschreibt er nicht nur die Verstrickungen der Familie, sondern des ganzen Handelszweig. Keine der 433 Seiten ist zu viel.
 

Johannson, Lena
Aufbau Verlag GmbH & Co. KG
ISBN/EAN: 9783746634449
12,99 € (inkl. MwSt.)
Kategorie:
Roman