0

Lektionen von Ian McEwan

von Britta Maschek      Ich habe die Feiertage gut genutzt und mich an das 710 Seiten dicke Buch von Ewan McEwan gemacht. Und was soll ich sagen? Uff!!! Es hat mir gefallen  und es ist so viel drin, dass man es gleich noch einmal lesen könnte.

Ich habe gestaunt, wie viel Weltpolitik ein 70jähriges Leben aushält. Wie sehr es dich manchmal beeinflusst und manchmal dein Leben unberührt lässt.

Aber es geht natürlich um viel mehr in diesem Werk.

Roland Baines ist gerade einmal 11 Jahre alt, als er im Internat in England der Frau begegnet, die für immer sein Leben verändern und beeinflussen wird. Weit weg von seinem Eltern ist er dem Übergriff ausgeliefert und merkt ein paar Jahre später, als er dieser Frau wieder begegnet, gar nicht, dass es ein Missbrauch ist, der ihm da von einer Erwachsenen zugefügt wird.

Irgendwie schafft es Roland aber als 16jähriger sich aus der Umklammerung zu befreien, aber der Preis ist hoch, er bricht die Schule ab und wird, obwohl extrem begabt, kein Klavierspieler. Eigentlich laviert sich Roland fortan durch sein Leben, macht nichts ganz, ist nie voll dabei, legt sich nicht fest.

Auch seine Ehe mit Alissa zerbricht 7 Monate nach der Geburt seines Sohnes. Alissa verlässt ihn, um sich selbst als Schriftstellerin zu verwirklichen. Er bleibt mit Lawrence allein in London und irgendwie versandet nach kurzer Zeit alles, was er anfängt. Nichts ist von langer Dauer.

Und so begleiten wir Roland durch sein weiteres Leben, werde mit ihm älter und erleben 70 Jahre europäische Geschichte. Rolands Leben ist eins von vielen, nichts ist extrem spektakulär, aber alles ist irgendwie menschlich.

Manchmal, aber nur manchmal dachte ich, es ist zu viel in diesem Buch, aber dann hat es mich doch wieder gepackt.

Roman
Einband: Leinen
EAN: 9783257072136
28,00 €inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Kategorie: Roman

Instagram