Linn Stromsborg: Nie, nie, nie

von Rina Schölzel

Es kommt mir vor, als hätten wir Wir-kriegen-keine-Kinder gespielt, aber im Gegensatz zu euch wusste ich nicht, dass es nur ein Spiel war. Ich dachte wir meinen das ernst.“ Die Erzählerin dieser Geschichte ist 35 und weder hat sie Kinder, noch möchte sie welche. Sie arbeitet gerne, lebt gerne in der Stadt, geht gerne aus und ist gerne unabhängig und auch regelmäßig nur für sich. Es ist nicht so, dass sie das Kinder-Thema meidet oder die Augen davor verschließt, nein, sie hat eine gute Vorstellung vom Familienleben, erlebt es durch alle ihre Freunde indirekt mit. Sie ist die Einzige ohne eigene Familie. Für sie sprechen viele Gründe gegen Kinder und der gewichtigste ist der, dass sie sie einfach nicht will - und dann sollte sie auch keine bekommen, findet sie. Seit einigen Jahren erzählen ihr viele Leute ungefragt, dass sich ihre Meinung bald ändern wird, dass ihr Mutterinstinkt einsetzen wird. Jede neue Beziehung, die sie eingeht, wird nach nur wenigen Monaten mit der unumstößlichen Frage konfrontiert: „Es dauerte nur wenige Monate, bis wir das erste Mal gefragt wurden, wann wir denn endlich Kinder kriegen würden.“ Es ist ganz und gar nicht so, dass sich die Erzählerin partout gegen die Vorstellung einer eigenen Familie wehrt: „Die ganze Zeit warte ich darauf, dass ich meine Meinung ändere, dass ich morgens aufwache und eine andere bin als am Tag zuvor, im Jahr zuvor und so weiter. Ständig warte ich darauf, dass ich will, was alle wollen. Aber ich will nicht. Für mich fühlt es sich genauso natürlich an, keine Kinder zu wollen, wie der Kinderwunsch sich für meine Freunde anfühlt.“ Linn Stromsborg erzählt von einer modernen Frau in einer modernen Gesellschaft, die an die Grenzen der Toleranz stößt, indem sie so lebt, wie nur sie allein es möchte. Wir genießen heute Bildung und die Möglichkeit uns eine erfüllende Arbeit zu suchen, zu reisen, uns ein glückliches, selbständiges Leben aufzubauen. Aber dann, bitteschön, wenn du dich selbst verwirklicht hast, dann kann’s ja richtig losgehen und du bekommst endlich Kinder. Eine interessante Geschichte über die Frauenrolle heute und die Auslotung der aufrichtigen Aufgeschlossenheit unserer Gesellschaft. 

 

Aus dem Norwegischen übersetzt von Stefan Pluschkat

Strømsborg, Linn
DuMont Buchverlag GmbH & Co. KG
ISBN/EAN: 9783832181338
20,00 € (inkl. MwSt.)