Louise Erdrich: Der Nachtwächter

von Rina Schölzel

Wow, Wow, Wow! Ein fantastisches Buch!
Louise Erdrich erzählt, abgewandelt und bestückt mit tollen, fiktiven Figuren, die Geschichte, wie ihr Großvater gegen die Auflösung seines Indianerstammes in den 1950er Jahren kämpfte. Erdrich selbst ist in einem Reservat aufgewachsen, hat aber auch deutsche Wurzeln. Die Chippewa, deren Häptling ihr Großvater war, sollten terminiert werden, wie so viele andere indigene Stämme auch. Und damit werden wir eingeladen in eine Welt, in ein Leben ganz nah an und mit der Natur. Patrice, eine Protagonistin, ist eine junge, starke, selbstbewusste und bewundernswerte Frau. Sie arbeitet in der einzigen Fabrik in der Nähe und bestückt dort in mühseliger Kleinstarbeit Bohrköpfe mit Schleifsteinen. Zuhause muss sie immer wieder ihren alkoholkranken Vater abwehren, der die Familie alle paar Wochen heimsucht und terrorisiert. Ihre Schwester ist seit ein paar Tagen verschwunden, war zuletzt in der großen Stadt unterwegs, um sich ein anderes, eigenes Leben aufzubauen. Patrice überlegt nicht lange und begibt sich auf die gefährliche Suche nach ihr. Und nicht nur das beeindruckt viele Männer im Reservat. Sie ist eine resolute Frau, die weiß, was sie will. Sie liebt ihre Familie innig und durch ihre enge Beziehung zur Mutter lernen wir viel über das Leben der Chippewa. Die Medizin, der Zusammenhalt, die Kommunikation mit den Geistern der Verstorbenen und mit der Natur. Das alles hat großen Eindruck auf mich gemacht und mich selbst ein bisschen geerdet beim Lesen. Ein Leben im Gleichklang mit dem Körper und der Umwelt.
Gleichzeitig versucht Thomas hinter seinem Schreibtisch alles, um die „Emancipation Bill“ abzuwenden, die droht, die Mitglieder des Stammes in „echte Amerikaner“ zu verwandeln – ihnen also ihren Status und ihre Staatsfürsorge zu nehmen, Steuern aufzuerlegen und letztlich ihr Land zu veräußern. Er schreibt und schreibt und schreibt und schläft fast nie, denn noch dazu arbeitet er als Nachtwächter in der Fabrik, in der Patrice arbeitet.
Es passiert viel in diesem Roman und doch ist er wirklich kurzweilig. Erdrich hält sich nicht auf mit vielen Worten, erzählt aber gleichzeitig menschlich und mit viel Humor. Für dieses Buch wurde sie just mit dem Pulitzer Preis ausgezeichnet. Wer es jetzt nicht liest, ist selbst Schuld ;-)

Erdrich, Louise
Aufbau Verlag GmbH & Co. KG
ISBN/EAN: 9783351038571
24,00 € (inkl. MwSt.)