0

Niemals satt von Monchi

von Britta Maschek         How to loose weight with Monchi - darum geht es in diesem Buch wirklich gar nicht! Es ist definitiv kein Abnehmbuch, auch wenn Monchi darüber schreibt, wie er es geschafft hat, ein Drittel seines Gewichtes zu verlieren.

Es ist aber auch keine Biografie, eher eine Aufarbeitung seines bisherigen, häufig sehr spektakulären Lebens. Es ist wie eine aufgeschriebene Therapie und es hätte das Buch wohl nicht gegeben, wenn es nicht zur Pandemie gekommen wäre, denn die Frage wäre dann, ob es der Autor überhaupt geschafft hätte, zur Ruhe zu kommen, in seinem Leben auf der Überholspur.

Monchi ist vielen bekannt als Frontsänger der Band "Feine Sahne Fischfilet". Er war immer eine Kraft, eine Wucht, eine Person auf der Bühne, Leben in seiner prallsten Form. Einer, der immer Gas gibt, auch wenn das Ziel mal eine Mauer war. Ende 2019 beschließt die Band, nach vielen turbulenten Jahren eine Pause zu machen. Und das ist für Monchi die Chance mal eine Inventur zu machen, über sich , sein Leben, seine Gesundheit. Zu schauen, wie es ihm - Jan Gorkow- eigentlich geht. Und was er sieht, schockt ihn, alarmiert ihn zum Glück!

In einem absolut ehrlichen, schonungslosen, manchmal schmerzlichen Bericht erzählt Monchi häufig schnodderig, wie es kommen konnte, dass er zum Schluss 182 Kilo auf die Waage brachte. Er trägt sein Herz auf der Zunge und lässt uns an seinem Leben teil haben, teilt seine Ess- und Zuckersucht mit uns. Das Buch liest sich, als hättest du mit einem vertrauten Freund, ein langes ehrliches Gespräch.

Tipp: Monchi geht auf Lesereise und ich glaube, dass wird ein Highlight! (Wenn man noch an Karten kommt).

Über den Hunger aufs Leben und 182 Kilo auf der Waage
Einband: Paperback
EAN: 9783462002591
Kategorie: Sachbuch

Instagram