Buchtipps

von Steffi Becker Ein Preuße in Bayern! Diese Geschichte (oder andersherum) wurde schon öfter erzählt. Schließlich prallen hier zwei Welten aufeinander und alleine das macht die Geschichte interessant. „Der falsche Preuße“ ist ein Kriminalroman, wir befinden uns im Jahr 1894, die Industrialisierung ist in vollem Gange. Bayern gehört zum…
von Rina Schölzel 1928 wandert der jüdische Pole Vicente nach Argentinien aus. Er bittet seine Mutter und seinen Bruder darum, mitzukommen – sie lehnen es ab. In den kommenden Jahren verfolgt Vicente das Geschehen in Europa durch alle Zeitungen, die er in die Hände bekommt, und bittet seine Familie schriftlich weiterhin um Nachzug nach…
von Britta Maschek Die Protagonistin Queenie wurde mit Bridget Jones verglichen, aber das trifft es nicht. Ja, auch Queenie ist eine junge Frau, die sich ohne Problem eine Menge Ärger einfängt, aber da hören für mich die Ähnlichkeiten auch schon auf. Während man bei Bridget Jones ohne Problem lauthals lachen konnte, bleibt einem hier das…
von Britta Maschek Ein Ufo landet mitten in Berlin, direkt vor dem Kanzleramt, fast geräuschlos.Und die Menschheit steht vor einem Rätsel. Was wollen die Außerirdischen, kommen sie in friedlicher Absicht? Wollen Sie die Weltherrschaft übernehmen? Die ganze Welt schaut auf Berlin und seinen Kanzler (war ungewöhnlich von einem Kanzler zu lesen…
von Britta Maschek Es ist bei uns zwar so heiß wie in Mexiko, doch zum Glück lange nicht so gefährlich und gewalttätig! Ein irrer Thriller, der ein unglaubliches Bild der heutigen Situation in Mexiko und der Migranten aus Sicht der Betroffenen aufzeigt! Es geht um Korruption, Drogenkartelle, Armut und Gewalt. Lydias und Lucas…
von Britta Maschek                  Ganz kurz: Ein Mann fällt auf den Kopf, ins Koma und hat dann einen Lichtblick! Arnold Kahl ist im Jahre 2020 53 Jahre alt, als er sozusagen ins Jahr 2045 katapultiert wird. Denn als er am 16. Februar 2045 in einem Krankenzimmer aufwacht, weiß er nicht, was in…
  von Rina Schölzel Ein schmales Büchlein mit einer ruhigen Geschichte. Gustav Mahler befindet sich auf einem Schiff Richtung Heimat. Er sieht sich seinem baldigen Tod gegenüber und wir haben Teil an seinen Gedanken zu seinem Leben, seiner Ehe, seinen Kindern, seinem Schaffen und das Leben im Allgemeinen. Hier passiert nicht viel und…
von Britta Maschek Dieser historische Roman entführt uns ans Ende des 19 Jahrhunderts in das Hopital de la Salpétrière in Paris. Es ist ein Krankenhaus, eine Heilanstalt,ein Gefängnis und doch Heimat für Frauen, die nicht in das typische und gewollte Frauenbild passen. Frauen, die als hysterisch, nerven-und geisteskrank abgestempelt wurden und…
von Steffi Becker Ein düsteres, manchmal unheimliches Buch! Gleichzeitig aber faszinierend, ungewöhnlich, spannend und oft auch philosophisch. Und es ist ein Buch mit einer sehr menschenfreundlichen Botschaft, denn es lässt die Leser in jeder einzelnen Figur, sei sie auch noch so skurril, schroff oder auch böse, etwas Gutes erkennen. Zu…
von Britta Maschek Ich bin eigentlich kein Fan von historischen Romanen, aber dieser hat es in sich und hat mich vom Geschmack, Geruch und Farbe an Patrick Süskinds „Parfum“ erinnert. Worum geht es? Wir sind im London im Jahre 1850 . Iris und ihre Zwillingsschwester Rose arbeiten unter harten Bedingungen in einer Puppenmanufaktur. Sie…

Seiten